Thomas Trüper

Ich engagiere mich für linke Politik im Mannheimer Gemeinderat, weil die Stadt soziale Gerechtigkeit und Solidarität braucht, um ein Ort für gutes Leben zu sein, eine Stadt für alle. Eine Stadt, in der man gute und auskömmliche Arbeit findet, in der man auch mit geringem Einkommen gut wohnen und leben kann, in der Kinder und Jugendliche beste Bildungsangebote bekommen, unabhängig vom Bett, in dem sie geboren sind. Eine Stadt, in der man gute Umweltbedingungen vorfindet, die kulturell vielfältig und spannend ist. Eine Stadt, in der Menschen unterschiedlichster Herkunft friedlich zusammenleben. Als Mitglied der Partei DIE LINKE in Mannheim sehe ich einen untrennbaren Zusammenhang zwischen Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik. Das beginnt mit dem Kampf um eine ausreichende finanzielle Ausstattung der Kommunen und endet nicht mit der Aufnahme von Menschen, die den weltweiten wirtschaftlichen Verwerfungen und Kriegen entkommen und hier eine neue Existenz aufbauen wollen. Der demokratische Sozialismus weist in die richtige Richtung gegen den entfesselten Kapitalismus, der auch ganz konkret in Mannheim Menschen in Not bringt und soziale Strukturen zerstört. Description
Nach dem Studium der evang. Theologie in Neuendettelsau und Heidelberg Ausbildung zum Heilerziehungspflegehelfer in einer diakonischen Einrichtung. Nach Kündigung durch den Arbeitgeber wegen Kirchenaustritts Umschulung zum Werkzeugmacher. Seit 1981 lebe ich in Mannheim Herzogenried. Arbeit fand ich in einem konzerngebundenen, später mittelständischen Chemieunternehmen (Weyl) als Schlosser, dann als Chemiearbeiter, zuletzt als Industriemeister Chemie. 28 Jahre gehörte ich dem dortigen Betriebsrat an, davon 14 Jahre als freigestellter Betriebsratsvorsitzender und Mitglied im Bezirksvorstand der Gewerkschaft IG BCE. Seit 2012 bin ich Rentner. Politisch war ich erstmals Anfang der 70er Jahre in der Studentenbewegung in Heidelberg tätig. Ich war Mitglied in Organisationen der „Neuen Linken“ und kam über die PDS / Linkspartei.PDS zur Partei DIE LINKE. Seit deren Gründung im Jahr 2007 bin ich im Kreisverband Mannheim Co-Sprecher. 2009 wurde ich erstmals und 2014 erneut in den Mannheimer Gemeinderat gewählt.
Gemeinderat Bezirksbeirat Neckarstadt-Ost Gemeinderat-Etat Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Soziales Betriebsausschuss Technische Betriebe Ältestenrat Bezirksbeirat Neuostheim/Neuhermsheim Ausschuss für Umwelt und Technik Hauptausschuss Fleischversorgungszentrum Mannheim GmbH GroßMarkt Mannheim GmbH Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim Hauptausschuss-Etat Unterausschuss für Konversion GBG Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH MVV GmbH

Nalan Erol

Mein Schwerpunktgebiet: Jugend, Schule, Familie, Gesundheit und natürlich die Aufgaben im Integrationsausschuss. Außerdem werde ich die frauenpolitische Sprecherin der LINKEN im Gemeinderat sein.
Ich leben auf dem Waldhof bin 45 Jahre alt, verheiratet und Mutter eines Sohnes im schulpflichtigen Alter. Hauptberuflich arbeite ich als Apothekenhelferin.
Gemeinderat Bezirksbeirat Waldhof Integrationsausschuss Ausschuss für Bildung und Gesundheit, Schulbeirat, Jugendhilfeausschuss